Lacus Felix

das Inselhotel in Gmunden

Hotelvorhaben am Traunsee

Inselhotel neu konzipiert, architektonisch attraktiver

Nachhaltig Seepromenade bleibt durchgängig begehbar

Hotelvorhaben "Lacus Felix"

Eckpunkte:

135 Zimmer
4-Sterne Superior
31,7m hoch
12.000 m2 Nettonutzfläche
€32 Mio Euro Gesamtinvestition
Parkfläche für bis zu 900 PKW
Wellnessbereich mit Pool

- Eröffnung 2013

Grundstein für das Hotelprojekt

In der Gemeinderatssitzung vom 19. September 2005 wurden die Beschlüsse für das Raumordnungsverfahren gefasst und somit die rechtlichen Grundlagen für das Hotelprojekt "Lacus Felix" geschafft.
Das geplante Bauvorhaben wurde dabei auf das örtliche Entwicklungskonzept abgestimmt.

KR Johann Asamer hat sich als Bauträger für das gesamte Hotelprojekt zu Verfügung gestellt.

Baubeginn dieses einzigartigen Megaprojektes in Gmunden sollte im April 2008 erfolgen, wurde aber durch Gegner verhindert.

Eine Tourismusstudie besagte, dass sich Gmunden jährlich rund 40.000 bis 50.000 Nächtigungen aufgrund fehlender Hotelbetten entgehen lässt und kaum mehr Kongresse lukrieren lässt.

Für das Hotelprojekt wurden 20.600m² Grund von den ÖBB erworben; das Areal um den Seebahnhof, das Kriegerdenkmal den Parkplatz, den so genannten Seebahnhofspitz und rund 3.000m² Wasserfläche. Noch weitere 3.200m² Bahngrund gegenüber der Traunsteinstrasse mit dem Garagengebäude und den beiden Gleisanlagen sollen noch angekauft werden. Bisher musste die Stadtgemeinde Gmunden jährlich €37.000.- Pacht für die Benützung dieser Grundstücke entrichten.

Hotelvorhaben

Das Inselhotel

Nachhaltigkeit

Copyright lacusfelix.at 2010 HomeHotelPortfolioKontakt